Nachtgedanken.

Die Jahre kommen und vergehn!

Aus Gedichte < Friedrich Nietzsche. Wechseln zu: Navigation, Suche. Ansichten. Ansichten. Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht, Ich kann nicht mehr die Augen schließen, Und meine heißen Tränen fließen.

Hier kannst du nicht nur Gedichte lesen, sondern auch deine eigenen Gedichte einstellen und die anderer, die dir gefallen oder … Die alte Frau hat mich behext, Ich denke immer an … Aus Gedichte < Johann Wolfgang von Goethe. Ansichten. Seit ich die Mutter nicht gesehn, Zwölf Jahre sind schon hingegangen; Es wächst mein Sehnen und Verlangen. Wenn in stillen Sternennächten Stadt und Land in Schlummer tief, Und schon längst von Markt und Plätzen sich das laute Volk verlief, O wie dann mein Fuß so gerne durch die leeren Gassen wallt, Wo durch ferne, …

Nachtgedanken Herzlich Willkommen auf Gedichte.com, dem größten und ältesten deutschsprachigen Gedichteforum! Mein Sehnen und Verlangen wächst. Seite; Diskussion; Quelltext anzeigen; Versionsgeschichte; Friedrich Nietzsche. Seite; Diskussion; Quelltext anzeigen; Versionsgeschichte; Johann Wolfgang von Goethe.

Nachtgedanken.

Ich sah ins Licht, von einer Mücke leis umschwirrt, in meinem Stuhl zurückgesunken: durchlaufen hatt' ich den gewohnten Kreis, gewohnte Freuden hatt' ich ausgetrunken, das Haar dem Winde und die Brust der Flut, das …

Wechseln zu: Navigation, Suche. Seite; Diskussion; Quelltext anzeigen; Versionsgeschichte; Anastasius Grün.

Nachtgedanken. Nachtgedanken.

Aus Gedichte < Anastasius Grün. Wechseln zu: Navigation, Suche.