Die Lebensmittel in Australien kosten also nicht alle so viel und sind zu meist „humanen Preisen“ verfügbar, sodass man hier nicht nur von Wasser und Brot leben muss. Ich hab ja nicht gesagt, das es das was es hier gibt schlechter ist, im Gegenteil. Aber frische Sachen darfst du aus Biosicherheitsgruenden nicht schicken. Was es nicht gibt, sind Milka, Kinderschokolade, Kinder schoko-bons, die oberleckeren Milchmaeuse von Aldi und diverses frisches Zeig, wie ordentliches Brot und Wurst. Die Marke gehört zum Portfolio von Schweppes. Allein schon wegen dem leckeren Essen und der Auswahl und so weiter kriegt mich keiner mehr aus Australien weg ;) Schwartau Samt hab ich nur als Beispiel genannt, weil es DIE hier so nicht gibt … Heidelbeeren für 6-7$, pro Schälchen, wenn sie nicht im Angebot sind, greifen dann doch recht Tief in die Geldbörse! In Österreich gibt es Almdudler, in der Schweiz Rivella und Down Under seit 1973 "Solo" - eine richtige Lemonade, hier wird die Zitrone zum Kult gemacht. Fazit Da es in Australien viele, gut ausgestattete Apotheken mit allen gängigen Medikamenten gibt, braucht man keinen riesigen Medikamente-Kasten mit sich rumschleppen Frische Produkte wie Nüsse, Obst und Blumen sollten Sie lieber zu Hause lassen, da die Einfuhr nicht erlaubt ist. Aber z.B. Australien hat nicht nur gute Weine und Biere - auch typische alkoholfreie Durstlöscher.