Dort hat ihn Maria Ossowski zum Interview getroffen. Christoph Eschenbach über den Rausch eines Konzerts und sein erstes Wort nach dem Krieg. „Die Orchester sind sehr schnell formbar in die Klangwelt, die dem Dirigenten vorschwebt. Kahler Kopf und schwarze, hochgeschlossene Konzertuniform – der erste Eindruck verleiht Christoph Eschenbach die mystische Aura eines Musikpredigers. „Was mir überhaupt nicht liegt, ist Spezialisierung“ - Christoph Eschenbach spricht über sein breites Repertoire. Er will seine Musiker nicht treten, sondern inspirieren. – 01.03.2020 Konzerthaus Berlin Geburtstagfest für Christoph Eschenbach Zum 80. „Was mir überhaupt nicht liegt, ist Spezialisierung“ - Christoph Eschenbach spricht über sein breites Repertoire.

Sein Vater Heribert Ringmann war Musikwissenschaftler und Professor an der Universität Breslau; seine Mutter, Margarethe Jaross, war Klavierpädagogin und Sängerin. „Die Orchester sind sehr schnell formbar in die Klangwelt, die dem Dirigenten vorschwebt. 25.02. 1940 in Breslau geboren. Christoph Eschenbach ist Chefdirigent des Konzerthausorchesters Berlin. Die dunklen Augen strahlen allerdings Warmherzigkeit aus und machen sofort deutlich, hier ist kein gestrenger Musikerzieher am Werk, sondern ein Musikerklärer, der mit seinen Musikern auf Augenhöhe musiziert und der sich gemeinsam mit … Christoph Eschenbach wurde am 20. Febr. Christoph Eschenbach: Weil ich die geradezu freundschaftliche Zusammenarbeit mit diesem Orchester sehr liebe und mir diese Art des gegenseitigen Gebens und Nehmens sehr entgegenkommt.